Doris Lerche 

 

Start  
Vita  
Bücher  
Texte  
Cartoons  
Begegnungen  
Aktuelles  

 
Bühne  
Termine  
Referenzen  
Presse  
Kontakt  
Impressum  
 
 
Doris Lerche  
auf Facebook  

 

 

BEGEGNUNGEN
 

MEIN NEUESTES PROJEKT
 

Ort der multikulturellen Begegnung
Förderverein Alondra Institute e.V.
 

Viele Menschen aus Nordafrika, und den Ländern des Nahen und Mittleren Ostens leben als Migranten oder als Flüchtlinge in Europa. Angesichts der Gewalt unter der Flagge des Islams wachsen hierzulande Ressentiments, Angst und Hass. Literatur und Kunst sind Mittel der Verständigung und der Differenzierung.
Als Brücke zwischen den Kulturen haben wir die Literaturresidenz Alondra Institute in Conil, im südlichsten Zipfel Spaniens ins Leben gerufen.
Dort, im ehemaligen Al Andaluz, wo Christen, Juden und Muslime 700 Jahre lang unter maurischer Herrschaft relativ friedlich und tolerant miteinander lebten, haben Stipendiaten aus Europa und aus Nordafrika und den Ländern des Nahen und Mittleren Ostens die Möglichkeit, allein oder auch gemeinsam zu arbeiten, sich miteinander zu verständigen und sich von Andalusiens Historie und aktueller Kultur inspirieren zu lasse.
 
Damit das Alondra Institute von möglichst vielen Menschen und Organisationen unterstützt werden kann, haben wir den deutschen Förderverein Alondra Institute e.V. gegründet, der seinen Sitz und den Schwerpunkt seiner kulturellen Aktivitäten in Frankfurt/Main hat.
Neben der unmittelbaren Förderung des Alondra Institutes veranstaltet der Förderverein Diskussionsabende, Schullesungen und Lesereisen in Deutschland und deutschsprachigen Ländern.
Zum einen wollen wir so auf die - übersetzten - Werke von Autoren Nordafrikas, des Nahen und Mittleren Ostens aufmerksam machen, um dadurch das Verständnis für fremde Kulturen zu fördern.
Zum andern geht es uns um die Erfahrungen der Autoren während des gemeinsamen Aufenthaltes in der Villa Alondra und um eine lebendige Kommunikation zwischen unseren Stipendiaten und den deutschsprachigen Kulturschaffenden sowie ihrem Publikum. Dabei sind uns Lesungen und Diskussionsveranstaltungen in Schulen besonders wichtig, denn dort ist die Chance am größten, Klischees und Vorbehalte abzubauen oder gar nicht erst entstehen zu lassen.
 
Das Alondra Institute ist ein gemeinnütziger internationaler Verein zur Förderung der Verständigung zwischen den Kulturen Europas und Nordafrikas, sowie des Nahen und Mittleren Ostens.
 
Asociación ALONDRA INSTITUTE C.I.F. (672215338)
Spanisches Büro: Villa Alondra, 11140 Conil de la Frontera, Calle Sevilla, Espana
 
Förderverein ALONDRA INSTITUTE e.V. (VR 15242)
Deutsches Büro: Uhlandstraße 21, 60314 Frankfurt/Main
Erste Vorsitzende und Gründerin ist die Frankfurter Autorin und Zeichnerin Doris Lerche.
Tel : 069-4950856, email: info@dorislerche.de www.alondra-institute.com
Zweiter Vorsitzender: Ruthard Stäblein, HR 2 Kultur/Literatur
Schatzmeister: Peter Ripken, Senior Consultant Frankfurt City of Refuge
 

www.alondra-institute.com
 
 

Informationen zur Entstehungsgeschichte des Alondra Institute hier als pdf-Datei zum Download

Zur Geschichte der Romanfabrik hier eine pdf-Datei zum Download